Wochenrückblick vom 26. September bis 2. Oktober 2022

Bürgermeister Blog

Liebe Gemeinde,
 
eine bewegte Woche liegt hinter uns, von der ich Ihnen wieder gerne berichten möchte.
 
Der Montag begann mit einer Informationsveranstaltung vom Sächsischen Rechnungshof in der Landesdirektion Leipzig über das Organisationsmodell für kreisangehörigen Kommunen. Am Nachmittag standen einige Absprachen im Rathaus an und ich bereite inhaltlich die Gemeinderatssitzung für den Dienstag vor.
 
Am Dienstagmorgen stimmten wir uns zu den vorliegenden Bewerbungen für die beiden ausgeschriebenen Stellen im Bauhof und Hausmeisterbereich ab. Danach fand die wöchentliche Amtsleiterberatung statt. Mittags besuchte ich ein Paar zum 55. Hochzeitstag sowie eine Altersjubilarin. Am Nachmittag fand eine Beratung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement mit einer Vertreterin der AOK statt. Am Abend fand in der Mensa die Gemeinderatssitzung mit vielen Informationen und wichtigen Entscheidungen statt: Vorstellung des Landschaftsplans, Sitzungstermine 2023, Beschaffung eines neues Bauhoffahrzeuges sowie Beschluss eines Maßnahmenpakets zur Energieeinsparung im Zuge der aktuellen Energiekrise. Wichtig ist mir dabei, dass es keine Abschaltung der Straßenbeleuchtung geben wird und auch die Weihnachtsbeleuchtung aufgebaut und natürlich angeschaltet werden wird. Tagesordnung - Sitzung des Gemeinderates Bannewitz (ratsinfo-online.de)
 
Im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung stellte ich am Mittwoch allen Kolleginnen und Kollegen des Rathauses sowie den Kita-Leiterinnen und dem Bauhofleiter alle Informationen aus der Gemeinderatssitzung vor und informierte über die personell verstärkte Organisationsstruktur des Rathauses. Anschließend fuhr ich gemeinsam mit unseren Beschäftigten der Bauverwaltung zur Landesgartenschau nach Torgau. Hier erhielten wir von der Geschäftsführerin einen exklusiven Rundgang mit vielen interessanten Hintergründen. Dabei informierten wir uns speziell zur Freiflächenplanung für öffentliche Plätze, den neuesten Trends für Kinderspielplätze bis hin zu neuen Gestaltungsformen auf Friedhöfen. Landesgartenschau Torgau 2022 | Tickets sichern | 170 Tage Gartenglück (landesgartenschau-torgau.de) Am Abend traf ich mich mit Einwohnern im Bürgerhaus Bannewitz und wir sprachen über die aktuellen Herausforderungen in unserem Land sowie die Möglichkeiten, sich in unserer Gemeinschaft für die Jugend und vor allen Dingen für die Senioren persönlich einbringen zu können. Vielen Dank für diesen ehrlichen Austausch!
 
Der Donnerstagmorgen begann mit einer interessanten Führung auf dem Wismutgelände in Leupoldishain, welche von der SachsenEnergie anlässlich der Sitzung des Gebietsbeirates für das Jahr 2022 auf der Festung Königstein organisiert worden war. Bei der Sitzung informierte der Finanzvorstand über die aktuelle Energielage in Sachsen, Deutschland sowie in Europa. Am Mittag fand im umgestalteten Trausaal des Bürgerhauses eine kleine Pressekonferenz anlässlich der ersten Trauung nach über 36 Jahren statt. An dieser Stelle möchte ich Malermeister Wemcken für die tolle Umsetzung sowie Floral Ambiente für die Blumengestaltung danken, welche wirklich sehr gut gelungen ist. Bannewitz: Erstmals seit 36 Jahren: Heiraten in Bannewitz | Sächsische.de (saechsische.de) Danach ging es zu einem Paar, welches sein 60. Hochzeitsjubiläum feiern konnte. Nach einer kurzen "Unterschriftenrunde" im Rathaus fand am Abend erstmalig der "Bannewitzer Wirtschaftstag 2022" in der Mensa statt. Hier konnten unsere Handwerker und Unternehmer interessante Impulsvorträge der Handwerkskammer sowie der IHK und der Wirtschaftsförderung des Landkreises verfolgen. Ausgezeichnet wurde die Fa. Frach als "Förderer der Feuerwehr" für die Stationierung des Feuerwehrfahrzeuges auf dem Betriebsgelände auf der Windbergstraße während der Bauarbeiten auf der B 170. Besonders freut mich, dass wir unseren Landrat mit einem Grußwort begrüßen konnten. Wirtschaftstreff in Bannewitz - Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge (landratsamt-pirna.de)
 
Am Freitagvormittag verabschiedeten wir nach 45 Berufsjahren unsere Kita-Leiterin Regina Effenberger aus Possendorf in den wohlverdienten Ruhestand. Nach einem tollen Programm der Kinder durfte ich mich im Namen der Gemeinde für die jahrelangen persönlichen Einsatz bei Frau Effenberger bedanken. Als Zeichen der Anerkennung durfte sie sich in das Goldene Buch der Gemeinde eintragen. Neben einigen Personalgesprächen im Rathaus und einem Besuch einer Goldenen Hochzeit fand mittags im Rathaus noch ein Gespräch mit der Kita Regenbogen statt. 
 
Zu einem 80. Geburtstag konnte ich am Samstagvormittag gratulieren, bevor sich mittags im Bürgerhaus Bannewitz ein Bannewitzer Paar als erstes Brautpaar nach über 36 Jahren das Ja-Wort gab. Ich gratulierte zu diesem in doppelter Weise besonderem Ereignis und wünschte dem frischvermählten Paar ein langes und vor allem glückliches gemeinsames Leben. Am Nachmittag konnte ich noch kurz bei den Eltern beim Aufbau des Projektzirkus an der Bannewitzer Grundschule vorbeischauen. Hier findet nächste Woche eine ganz tolle Projektwoche statt, deren Ergebnis sich alle Bannewitzer gerne live zu den Vorstellungen anschauen können. Projektcircus - 1. Ostdeutscher Projektcircus Andre Sperlich 
 
Zum 1. Oktober bin ich genau 6 Monate im Amt und freue mich, dass mit der heutigen Hochzeit eins meiner Wahlversprechen eingelöst werden konnte. Als nächstes Ziel steht die Ansiedlung der Kinderärztin ganz oben auf der Agenda.
 
Am heutigen Sonntag besuchte ich unsere Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Possendorf zum Tag der offenen Tür im erweiterten und rekonstruierten Feuerwehrgerätehaus. Mit viel Engagement von Feuerwehr und Feuerwehrverein konnten die Besucher Technik zum Anfassen, eine historische Ausstellung, Tipps zum brandschutzgerechten Verhalten sowie natürlich auch leckere Speisen und Getränke erfahren. Auch die Amateuerfunker präsentierten sich auf dem Außengelände. Freital: Possendorf: Feuerwehr zeigt ihr neues Haus | Sächsische.de (saechsische.de)
 
Ich wünsche Ihnen morgen einen schönen Feiertag und eine kurze sowie erfolgreiche Restwoche.
 
Ihr Bürgermeister
Heiko Wersig