Wochenrückblick vom 28. November bis 4. Dezember 2022

Bürgermeister Blog

Liebe Gemeinde,
 
eine sportliche Woche liegt hinter mir, von denen ich gern wieder berichten möchte:
 
Am Montagmorgen stellte uns die Landschaftsarchitektin für die Kita Bannewitz zwei Entwürfe für das Außengelände vor, die gemeinsam mit der Kita-Leitung sowie dem Team im Januar beraten werden sollen. Für diese Erweiterung der Außenanlage werden wir beim Landratsamt nach der Förderrichtlinie Kita Bau entsprechende Fördermittel beantragen. Am Mittag führte ich gemeinsam mit dem Bauamtsleiter die zweite Beratung mit dem Architekten zur Rekonstruktion des Rathauskellers durch. Am späten Nachmittag fand die Sonderkreistagssitzung im Landratsamt in Pirna mit dem Schwerpunkt zur Tariferhöhung im Verkehrsverbund Oberelbe statt. Wie teuer sind künftig Bus und Bahn in SOE? | Sächsische.de (saechsische.de)
 
Der Dienstagmorgen führte den Bauamtsleiter und mich zum SV Bannewitz, wo wir uns gemeinsam mit dem Vereinsvorstand über notwendige Investitionen zur Weiterentwicklung der Sportanlage ausgetauscht haben. Im Ergebnis der Beratung habe ich für Januar 2023 einen Termin beim Geschäftsführer des Kreissportbundes vereinbart, um auch hier Fördermöglichkeiten auszuloten. Auch mit der SG Empor Possendorf werden wir Anfang des Jahres eine solche Abstimmung durchführen. Mittags war ich gemeinsam mit den Kolleginnen des Bauamtes und der Naturschutzbehörde des Landkreises bei aktuell geplanten Baumaßnahmen im Gemeindegebiet unterwegs, um notwendige Vorabstimmungen im Baugenehmigungsverfahren durchzuführen. Auf dem Rückweg ins Rathaus waren wir auch an der Baustelle für den neuen Funkmast in der Nähe der Dreifeldhalle in Bannewitz. An dieser Stelle möchte ich auch darüber informieren, dass die Baugenehmigung für den zweiten Funkmast in Nöthnitz bei uns eingegangen ist. Für den dritten Standort in Goppeln steht diese Genehmigung noch aus. Über alle drei Funkmasten haben wir in der Einwohnerversammlung am 15. März diesen Jahres informiert. Am späten Nachmittag führten wir dann mit Vertretern des Gemeinderates die 2. Beratung der Arbeitsgruppe Bauhof durch und konnten die Umsetzung der besprochenen Punkte verweisen. Auch das Technikkonzept für das kommende Jahr haben wir final abgestimmt, so dass wir die Arbeitsgruppe mit der Winterdienstauswertung im Frühjahr 2023 wieder auflösen können. Anschließend führten wir die Sitzung des Technischen Ausschusses im Rathaus durch, bei der über einen neuen Zehnergrab-Komplex für den Bannewitzer Friedhof, den Abschluss eines Honorarvertrages für die Baumaßnahme "Umgestaltung und Instandsetzung Pulverweg" sowie einen Antrag auf Befreiung vom Bebauungsplan "Am Wetterschacht" (Timberjack) entschieden worden ist. Tagesordnung - Sitzung des Technischen Ausschusses (ratsinfo-online.de) Außerdem informierte ich über unser Antwortschreiben an den Landkreis zur möglichen Unterbringung von Flüchtlingen im Gemeindegebiet, worüber wir auch auf unserer Homepage berichten: Information zu steigenden Flüchtlingszahlen und die Ausweitung von Unterbringungskapazitäten (bannewitz.de)  Auf dem Heimweg besuchte ich noch die Kameraden der Ortswehr Goppeln-Hänichen nach deren Feuerwehrdienst im Gerätehaus Hänichen und berichtete über den aktuellen Stand zum neu geplanten Feuerwehrfahrzeug für diesen Standort.
 
Am Mittwochvormittag fand die Mitarbeiterversammlung im Rathaus statt, bei der ich unseren Kolleginnen und Kollegen über die aktuellen Entwicklungen im Gemeindegebiet informieren konnte. Am Nachmittag nahm ich am Bildungsausschuss im Kreistagssaal auf Schloss Sonnenstein in Pirna teil.
 
Donnerstagmorgen führte mein erster Weg zu einem örtlichen Ingenieurbüro, um uns über die aktuelle Projekte auszutauschen. Anschließend fanden viele hausinterne Beratungen statt, bevor ich am Nachmittag viele ehemaligen Kolleginnen und Kollegen zur Weihnachtsfeier im Festsaal des Bürgerhauses begrüßen konnte. Nach einer tollen musikalischen Einstimmung von Frau Prof. Klinkert mit zwei Musikschülerinnen von der MTK konnte ich anhand einer Präsentation nach über zweijährige Corona-Zwangspause über das Geschehen in der Gemeinde berichten. Anschließend schwelgten alle in alten Erinnerungen und ich freue mich besonders, dass von der Reinigungskraft bis zu den beiden Altbürgermeistern viele der Einladung gefolgt sind. Am Abend nahm ich dann in der Gärtnerei Hofmann am lebendigen Adventskalender teil und konnte den Klängen des Possendorfer Possauenchors mit einigen Beiträgen lauschen. Gemeinsam mit der Pfarrerin ging es anschließend zum Treffen der Kirchgemeinde Possendorf in der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Klingenberg-Kreischa (Bereich Kreischa-Seifersdorf). Hier tauschten wir uns über gemeinsame Projekte (Neujahrskonzert, Malerei-Ausstellung) sowie notwendige Baumaßnahmen und mögliche Unterstützungen und Seniorenarbeit aus.
 
Am Freitagvormittag fand die wöchentliche Amtsleiterberatung statt und vorher besuchte ich noch zwei Jubilare im Gemeindegebiet.
 
Samstagvormittag machte ich eine Stippvisite am Feuerwehrgerätehaus Bannewitz, wo die jährliche Weiterbildung der Jugendwarte aus unserem Landkreis stattgefunden hat. Nach dem Besuch eines Jubilars ging es in die Dreifeldhalle zum 51. Weihnachtspokalturnen der SG Empor Possendorf. Dabei erlebte ich viele sportliche Kinder und Jugendlichen, die an der hervorragend organisierte Traditionsveranstaltung erstmalig in der neuen Halle teilnahmen. Gemeinsam mit dem Weihnachtsmann durfte ich dann beim ersten Durchgang die Siegerehrung durchführen und jeweils den Pokal für den ersten Platz überreichen. Es ist toll die Dreifeldhalle unter Vollausnutzung zu erleben und ich habe dabei natürlich auch die Parkplatzsituation bemerkt, die es in Zukunft optimaler zur lösen gilt.
 
Am Sonntag konnte ich noch eine Geburtstagsgratulation persönlich überbringen und mich an der S 191 an einem kleinen Weihnachtsgruß erfreuen. Bannewitz: Bannewitz: Weihnachtsbaum grüßt Autofahrer | Sächsische.de (saechsische.de)
 
Die Sächsische Zeitung arbeitet in ihrem Artikel vom 30.11. den Besuch des Landesamtes für Straßen und Verkehr in der letzten Gemeinderatssitzung auf Bannewitz: Der lange Behördenweg zu sicheren Radwegen an der B 170 in Bannewitz | Sächsische.de (saechsische.de) und zieht gemeinsam mit dem KONSUM in Hänichen ein erstes Fazit, bevor der neue Simmel-Markt in der kommenden Woche öffnet Bannewitz: Konsum in Bannewitz setzt auf seine neuen Kunden | Sächsische.de (saechsische.de) 
 
Bereits heute möchte ich auf den bundesweiten Warntag am Donnerstag, den 8. Dezember 2022 um 11:00 Uhr aufmerksam machen Bundesweiter Warntag - BBK.
 
Die kommende Woche hält wieder viele Highlights für uns bereit, über die ich kurz informieren möchte:
 
1) Mittwoch, den 7. Dezember, 9 Uhr: Eröffnung des neue Simmel-Marktes im ehemaligen Real
2) Freitag, den 9. Dezember ab 17 Uhr: Glühweinfest in Hänichen 
3) Samstag, den 10. Dezember ab 14 Uhr: Weihnachtsmarkt auf der Kastanienallee in Possendorf
4) Sonntag, den 11. Dezember 10 Uhr: St. Nikolaus-Feier und 14 Uhr Weihnachtsstübl in der KulturTankstelle Bannewitz
5) Sonntag, den 11. Dezember ab 16:30 Uhr: Tannenbaumfest in Cunnersdorf auf dem Festplatz
 
Auf schöne gemeinsame Stunden und tolle Begegnungen freut sich 
 
Ihr Bürgermeister
Heiko Wersig