Wochenrückblick vom 27.06. bis 03.07.2022

Bürgermeister Blog

Liebe Gemeinde,

der Montagmorgen begann mit einer schrecklichen Nachricht! Unser Bauhofmitarbeiter, Feuerwehrkamerad, Präsident des Karnevalsverein Bannewitz e. V. sowie guter Freund Jens Wappler ist in der Nacht seiner schweren Krankheit erlegen. Am Vormittag war ich bei seiner Familie, um ihr mein tiefstes Mitgefühl auszudrücken.

Am Dienstagmorgen war ich auf Einladung von Herrn Rokasky  bei der AMS Jugend und Bildung GmbH in Heidenau zu Gast und konnte mich hier über Möglichkeiten im Bereich der Ausbildung und Qualifizierung informieren. Gemeinsam sprachen wir über weiterführende Ideen in unserer Heimatgemeinde. https://fb.watch/e1cLzhWHLk/  Zurück im Rathaus bereiteten wir gemeinsam mit den Amtsleitern die abendliche Gemeinderatssitzung vor. Die neuen Elternbeiträge wurden bekanntgegeben und sinken im Bereich Krippe um 2,92 EUR, in der Kita um 1,58 EUR und steigen im Hort um 3,41 EUR monatlich. Betriebskostenabrechnung 2021 und neue Elternbeiträge ab 01.08.2022 (bannewitz.de) Den Schwerpunkt der Sitzung bildete natürlich der beabsichtigte Satzungsbeschluss und die Veränderungssperre zum BHG-Gelände. Nach einem Statement vom Investor und einer kurzen nichtöffentlichen Beratung wurden bei Punkte auf die nächste Gemeinderatssitzung vertagt. Wir werden die drei Wochen bis zur letzten Sitzung vor der Sommerpause nutzen, um möglichst alle Interessen in einem genehmigungsfähigen Bauantrag gemeinsam zu formulieren.

Der Mittwoch begann mit der digitalen Mitarbeiterversammlung, um alle Beschäftigten über laufende Sachverhalte zu informieren. Anschließend führten wir unsere Amtsleiterberatung durch. Am späten Nachmittag nahm ich an der Fraktionsberatung der Freien Wähler im Kreistag des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im Parkhotel in Bad Schandau teil. Unser Mitglied und langjähriger Bürgermeister der Bergstadt Altenberg, Thomas Kirsten, stellte sein Mandat im Kreisausschuss zur Verfügung, welches ich gerne annehmen werde. Vielen Dank für das Vertrauen an meine Fraktion. Damit ist es möglich, an wichtigen Entwicklungen in unserem Landkreis aktiv mitzuwirken, bspw. bald der Vorauswahl der neuen Beigeordneten: Landkreis SOE: Dürfen beide Beigeordnete bleiben? | Sächsische.de (saechsische.de)

Am Donnerstagvormittag verabschiedete ich Herrn Egbert Pötzschke von der Fa. Reifenglau in den wohlverdienten Ruhestand und wünschte dem Nachfolger, Herrn Langner, alles Gute für die Betriebsübernahme. Am Mittag war das Ehepaar Schicht bei mir zu Gast, welche seit vielen Jahren unsere Ortschronik aufarbeiten. Sie übergaben mir eine CD mit der Transkription der drei Gemeindebücher für die "Commun" Possendorf für die Zeit vom 1. Mai 1839 bis 19. April 1912. Diese werden wir jetzt drucken lassen und der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Vielen Dank für diese über zweijährige Tätigkeit zu unserer Ortsgeschichte. Anschließend ging es zum Kommunikationstreff der Handwerkskammer Dresden mit der Auszeichnung des "Unternehmer des Jahres". Ministerpräsident Kretzschmar würdigte das Handwerk und ging auf alle aktuellen Herausforderungen unserer Zeit ein. Im Anschluss habe ich Gespräche mit den Bannewitzer Handwerkern geführt.

Am Freitag ehrte ich einen Bauhofmitarbeiter für sein 30-jähriges Betriebsjubiläum und übergab an die neue Kita-Leitung Bannewitz eine Zuckertüte und wünschte viel Erfolg. Weiterhin erfolgten einige Vor-Ort-Termine und ein Personalgespräch im Rathaus. Am späten Nachmittag war es endlich soweit und ich konnte gemeinsam mit der Beigeordneten des Landkreises, dem Kreisbrandmeister, unserem Gemeindewehrleiter sowie der neuen Ortswehrleiterin von Possendorf das Feuerwehrgerätehaus Possendorf offiziell übergeben. Insgesamt investierte die Gemeinde rund 1,2 Mio. EUR und bekam davon 363 TEUR vom Freistaat Sachsen über den Landkreis aus der Fachförderung Brandschutz gefördert.

Nach einer kurzen Nacht alarmierten bereits um 6:03 Uhr alle Sirenen im Gemeindegebiet und riefen unserer Gemeindefeuerwehr sowie die Wehren der umliegenden Kommunen zu einem Großbrand in die Autobahnmeisterei nach Goppeln. Zum Glück handelte es sich dabei um die Jahresübung der Feuerwehr, die sich dank der Unterstützung der realistischen Mimendarsteller vom DRK Pirna sehr real für alle Beteiligten anfühlte. Nach gut 1,5 Stunden war das Übungsziel erreicht. Dankeschön für diesen unermüdlichen Einsatz aller Einsatzkräfte! Jahreseinsatzübung Brand Lagerhalle 02.07.2022 (bannewitz.de) Nach der Gratulation von zwei Jubilaren und dem Besuch beim Sommerfest des Musikvereins Bannewitz e. V. war ich am Nachmittag zum Jubiläum in die Poisentaler Gartensparte. Zum Klassentreffen anlässlich des Jahrganges 1972 schloss ich das Rathaus auf und führte die Klasse durch alle Räumlichkeiten, welche unzähliche Erinnerungen geweckt haben. 

Am Sonntagvormittag war ich beim Gottesdienst des Kirchspiel Dresden-Süd im Nöthnitzer Schlosspark. Zum Sommerfest der Künste des MTK am Bürgerhaus sah ich auf der Naturbühne mit "Unagh und ihre Feensänger" ein buntes Programm mit Gesang und Tanz sowie eine Friedensandacht.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntagabend und einen guten Wochenstart!

Ihr Bürgermeister

Heiko Wersig