Wochenrückblick vom 10. bis 16. Oktober 2022

Bürgermeister Blog

Liebe Gemeinde,
 
die letzte Woche vor den Herbstferien liegt hinter uns und so standen natürlich noch einige wichtige Termine an, von denen ich Ihnen gerne berichten möchte:
 
Am Montagvormittag war ich gemeinsam mit dem stellv. Gemeindewehrleiter für Ausbildung beim Bürgermeister der Stadt Dohma, um uns über das damalige Pilotprojekt "Feuerwehr in der Schule" zu informieren. Als Ganztagsangebot wird dieses Thema seit diesem Schuljahr in der Oberschule Kreischa angeboten und wir möchten ebenfalls prüfen, das Thema an unserer Oberschule ebenfalls als festen Bestandteil zu etablieren. Freital: Wenn Feuerwehr auf dem Stundenplan steht | Sächsische.de (saechsische.de) Am Nachmittag fand im Landratsamt Pirna die Kreistagssitzung mit vielfältigen Themen statt: Taxi-Tarif-Verordnung, Energiemanagement, notwendigen Mehrausgaben sowie den Sitzungsterminen für das Jahr 2023. Taxi-Tarif: Taxifahrten im Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge werden teurer | Sächsische.de (saechsische.de)
 
Der Dienstag begann mit der Absprache der Verwaltungsausschusssitzung am Abend, anschließend folgte die Beratung zum Arbeitsschutz sowie die Amtsleiterberatung. Am Nachmittag setzten wir uns zur 2. Haushaltsberatung zusammen, um den Gemeinderäten am Freitag den 1. Entwurf des Haushaltsplanes übersenden zu können. Am frühen Nachmittag besuchte uns dann eine Delegation der Uhrenstadt Glashütte im Feuerwehrgerätehaus Possendorf. Gemeinsam mit dem Bürgermeister Sven Gleißberg informierten sich die Bauverwaltung sowie Kameraden der Wehr über den An- und Umbau in Vorbereitung des geplanten Neubaus in Reinhardtsgrimma. Anschließend ging es zur Einwohnerversammlung auf die Welschhufer Straße. Hier informierten der Bannewitzer Abwasserbetrieb, der Bauamtsleiter sowie das Ingenieurbüro über die geplanten Baumaßnahmen zum Neubau des Regenwasserkanals sowie den damit verbundenen Straßenbau. Vielen Dank für das rege Interesse und den sachlichen Austausch! Zum Tagesabschluss tagte dann der Verwaltungsausschuss im Rathaus Possendorf.
 
Am Mittwochmorgen bereiteten wir die Ehrenamtsauszeichnung für den Donnerstagabend vor und anschließend fuhr ich in den Kreistagssaal nach Pirna. Hier hatte der Kreisverband des Sächsischen Städte- und Gemeindetages den Sächsischen Innenminister eingeladen, der 2 Stunden allen Bürgermeistern unseres Landkreises Rede und Antwort stand. Dieser Informationsaustausch über alle Themen vom Haushaltsrecht der Kommunen, über die Feuerwehrfördermittel bis hin zum Versammlungsgeschehen kam gut an und sollte regelmäßig fortgeführt werden. Zurück im Rathaus führte ich ein Rückkehrgespräch aus der Elternzeit durch. Am späten Nachmittag nahm ich an der Dienstberatung in der Kita Boderitz teil und konnte über Baumaßnahmen und Personalentscheidungen informieren. Am Abend traf ich mich mit der Gemeindewehrleitung zur Videokonferenz und wir tauschten uns zu den Finanzmitteln für 2022 und der Planung 2023 aus. Den Schwerpunkt bildete die dringend notwendige Ersatzbeschaffung des Hänichener Fahrzeuges.
 
Der Donnerstagmorgen begann mit der Ergebnisvorstellung des Workshops vom Hort Possendorf zur Gestaltung des Außengeländes. Danach fand die 3. Beratung mit den Amtsleitern zum Haushalt 2022 statt. Zur Übernahme des B-Plan-Gebietes "An der Boderitzer Straße" fand im Rathaus eine große Gesprächsrunde mit allen Beteiligten statt. Mittags fuhr ich dann mit dem Fachbereichsleiter der Hauptverwaltung zur Messe Florian nach Dresden. Hier konnten wir uns bei einem Messerundgang über aktuelle Entwicklungen bei den Feuerwehrfahrzeugen sowie Ausrüstungsgegenständen informieren. Beim Stand des Freistaates Sachsen wurde uns wiederholt bestätigt, dass die Ersatzbeschaffung des Katastrophenschutzfahrzeuges von Possendorf für den nächsten Doppelhaushalt 2023/2024 fest eingeplant ist. Am Abend konnte ich dann in der Mensa wieder viele Ehrenamtlichen unserer Gemeinde für ihren unermüdlichen Einsatz auszeichnen und mich im Namen unserer Gemeinde dafür bedanken. Dieser Abend zeigte einmal mehr, wie wichgtig es ist, dass sich viele Ehrenamtliche auf unterschiedlichsten Gebieten für unsere Gesellschaft einsetzten. Tausend Dank dafür!
 
Am Freitagmorgen war ich kurz im Rathaus für eine Unterschriftenrunde, bevor ich am Vormittag gemeinsam mit der Elternratsvorsitzenden im Landesamt für Schule und Bildung an den Vorstellungsgesprächen für den oder die neue Schulleiterstelle der Bannewitzer Oberschule teilnehmen durfte. Nachmittags besuchte ich nochmals die Feuerwehrmesse, um noch einige Gespräche zu zukünftigen Beschaffungen für unsere Gemeinde zu führen. Am Nachmittag zeichnete ich noch gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Heimat- und Feuerwehrvereins Cunnersdorf/Boderitz e. V. ein Vereinsmitglied aus, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Ehrenamtsauszeichnung teilnehmen konnte. Ebenfalls am Freitagmittag begann die EDV-Umstellung im Rathaus, weshalb das Rathaus Possendorf sowie das Bürgerhaus Bannewitz in der nächsten Woche geschlossen bleiben. Schließzeit Gemeindeverwaltung Bannewitz Ebenfalls seit Freitagmittag ist die Windbergstraße wieder durchgehend befahrbar und damit unser Verkehrsversuch aktiv. Ab der kommenden Woche werden wir hier mit Ordnungsamt und Polizei Präsenz zeigen. Bannewitz: Das ändert sich an der Windbergstraße | Sächsische.de (saechsische.de)
 
Ich verabschiede mich für eine Woche in den Herbsturlaub (der nächste Wochenrückblick folgt somit erst am 30.10.2022) und möchte Sie noch auf die 2. Malereiausstellung in der Possendorfer Pfarrscheune vom 21. bis 23. Oktober hinweisen. 
 
Schöne Hersbtferien und einen möglichst goldenen Oktober wünscht Ihnen
 
Ihr Bürgermeister
Heiko Wersig