Neuer Baufortschritt für den Ausbau B 170

Seit Mai 2021 laufen die Arbeiten im letzten Bauabschnitt zum Ausbau der B 170 in Bannewitz. Mit dem Voranschreiten der Arbeiten soll nun die abschließende Fahrbahnmarkierung an der Kreuzung von B 170 und Boderitzer Straße aufgebracht werden.

Im Zeitraum vom 13. August gegen 18 Uhr bis zum Nachmittag des 14. August soll zunächst der erste Teil der Markierungsarbeiten erfolgen. Der Verkehr auf der B 170 wird während dieser Zeit auf einen Fahrstreifen eingeschränkt. Der komplette Ast der Boderitzer Straße in bzw. aus Richtung Bannewitz muss gesperrt werden, Zu- und Ausfahrt sind hier somit nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über die Horken- und Schachtstraße. Zur Sicherung des Baustellenverkehrs kann in dieser Zeit aus der Boderitzer Straße aus Richtung Boderitz nur in Richtung Dresden rechts abgebogen werden.

Am darauffolgenden Wochenende soll der verbleibende Teil des Kreuzungsbereiches mit einer Markierung versehen werden. Dafür muss die Boderitzer Sraße in bzw. aus Richtung Boderitz komplett gesperrt werden. Aus Gründen der Verkehrssicherheit kann dann vom Gewerbegebiet kommend nur in Richtung Dippoldiswalde ausgefahren werden.

Wir bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise im Bereich der Arbeiten.

Der Stand der Bauarbeiten im Kreuzungsbereich B 170/Kirchstraße/Windbergstraße entsprechen im Wesentlich dem Bauablaufplan. Die Lärmschutzwände wurden fertiggestellt und der Asphalt ist in die Richtungsfahrbahn Dresden und im Einmündungsbereich der Kirchstraße eingebaut, letzte Arbeiten werden bis zum 20.06.2022 erledigt, so dass die Verkehrsumlegung in die nächste Bauphase für den 22.06.2022 vorgesehen werden kann. Diese Bauphase betrifft die B 170, Richtungsfahrbahn Dippoldiswalde, im Bereich des Autozentrums Bannewitz, sowie die Einmündung und einen Teil der Windbergstraße.

Die Anwohner der Windbergstraße können in der kommenden Bauphase wieder durchatmen. Zwar besteht die Einschränkung, dass in die Windbergstraße nur noch aus Richtung Kreisverkehr eingefahren werden kann, aber die hohe Belastung des Durchgangsverkehrs der Bundesstraße ist nun endlich vorbei. Allen Betroffenen gilt für das Auf sich nehmen dieser Umstände unser großer Dank! Ab der neuen Bauphase kann auch wie gewohnt entlang der Windbergstraße wieder geparkt werden.   

Im folgenden Planausschnitt verdeutlicht die lilafarbene Fläche den Umfang der neuen Bauphase.  

Für die kommende Verkehrsführung bedeutet das konkret, dass die B 170 wieder durchgängig ab dem 22.06.2022 befahrbar ist. Dazu wird der Verkehr auf die jetzt fertiggestellte Richtungsfahrbahn Dresden verschwenkt und jeweils einspurig an dem neuen Baufeld vorbeigeführt. Die Windbergstraße ist aus Richtung B 170 voll gesperrt und kann nur noch aus Richtung Horkenstraße angefahren werden. Das links Einbiegen in die Kirchstraße von der B 170 aus Dresden kommend ist untersagt. Aus der Kirchstraße kann nach rechts und links ausgefahren werden, das Einbiegen in die Kirchstraße ist nur aus Possendorf kommend möglich.

Nicht nur für die Kraftfahrer, auch für die Fahrgäste der Buslinien bringt die neue Bauphase Veränderungen. Da die Windbergstraße nur noch aus Richtung Kreisverkehr befahrbar ist, kann der Wendeplatz „Neues Leben“ nicht von allen Fahrten des RVSOE bedient werden. Somit wird die Linie D zwischen den Haltestellen Windbergstraße und „Bannewitz Siedlung“ in beiden Richtungen über die B 170 und die Horkenstraße umgeleitet. Eine Ersatzhaltestelle „Neues Leben“ wird auf der Horkenstraße beidseitig in Höhe der Fußgänger-Ampel eingerichtet. Von dort aus kann die Windbergstraße über den Rad-/Gehweg erreicht werden. Die Linien 351, 352, 353 und 366 verkehren mit Stichfahrten zum Wendeplatz. Die Haltestelle Carl-Behrens-Straße wird grundsätzlich in dieser Bauphase nicht bedient.

Die Haltestelle an der B 170, Einmündung Kirchstraße in Richtung Dresden ist fertiggestellt und wird fahrplangerecht in Betrieb genommen. Die gegenüberliegende Haltestelle wird in Richtung Dippoldiswalde nach die Einmündung Windbergstraße verlegt. 

Die Fertigstellung der Bauphase ist am 21.09.2022 geplant.