Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles aus der Gemeinde

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung

Winterdienst in Bannnewitz

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bannewitz,
um für schnee- und eisfreie Straßen und Wege zu sorgen, sind unsere Bauhofmitarbeiter wieder vom 1. November und bis zum 31. März in Winterbereitschaft. Der Winterdienst erfolgt zwischen 4 und 20 Uhr, am Wochenende und feiertags zwischen 6 bis 20 Uhr. Die ersten Einsätze beginnen in der Woche bereits 03:30 Uhr, damit vor Beginn des Berufsverkehrs in den Morgenstunden die Hauptstraßen behandelt sind.

Die Straßen werden dabei nach einem festgelegten Tourenplan abgearbeitet, wobei sich die Reihenfolge nach der Bedeutung der jeweiligen Straße richtet. So haben zum Beispiel Hauptstraßen und Straßen mit starkem Gefälle Vorrang. Festgelegt sind die Routen der Räum- und Streufahrzeuge in Tourenplänen. Diese Pläne umfassen mittlerweile etwa 120 Kilometer Straßennetz im Gemeindegebiet, dazu kommen noch etliche Haltestellen. Entlang der gemeindlichen Grundstücke kommt die Gemeinde außerdem ihrer Anliegerpflicht nach, hier werden die Gehwege von Hand gestreut oder mit Kleingeräten geräumt.
Der Winterdienst wird durch 12 Bauhofmitarbeiter mit neun Fahrzeugen und von externen Firmen abgesichert. Im Bauhof sind derzeit 100 Tonnen Streusalz in BigBags und im Silo eingelagert, weitere 175 Tonnen liegen in externem Lager bereit. Hinzu kommen darüber hinaus etwa 150 Tonnen Splitt und Sand. Es werden 35 Streukästen aufgestellt und mit Splitt aufgefüllt. Außerdem werden zum Schutz vor Schneeverwehungen mehrere Kilometer Schneefangzaun errichtet.
Wir sind sehr gut vorbereitet und werden uns wie jedes Jahr bemühen, für freie Straßen zu sorgen. Leider kommt es aber immer wieder zu ärgerlichen Behinderungen durch falsch parkende Fahrzeuge, die ein zügiges Durchkommen der Räum- und Streufahrzeuge erschweren. Wir bitten Sie, ihr Fahrzeug in ihren Grundstücken und zur Verfügung stehenden Stellplätzen abzustellen, damit die Räum- und Streufahrzeuge möglichst ungehindert die Straßen befahren können. Beim Abstellen der Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen ist zu beachten, dass eine Restfahrbahnbreite von mindestens 3,5 m verbleibt. Falls auf beiden Fahrbahnseiten geparkt werden darf, halten sie bitte einen möglichst großen Abstand, um eventuell notwendiges Ausweichen zu ermöglichen.
Zur Sicherstellung der ungehinderten Durchfahrt für Winterdienstfahrzeuge werden zusätzlich noch an folgenden Straßen Parkverbote aufgestellt:
- Bannewitz, August-Bebel-Straße (von Grünbrücke bis Rosentitzer Straße)
- Bannewitz, Schachtstraße
- Bannewitz, Rosentitzer Straße
- Bannewitz, Welschhufer Straße
- Possendorf, Obere Bergstraße
Zudem werden, wie jedes Jahr, die Treppen zwischen Winckelmannstraße und Graf-von-Bünau Ring, sowie der Geh-/Radweg über die Autobahn gesperrt.
Desweiteren möchten wir Sie über folgende Einschränkung informieren: Die §§ 9 Abs. 5 StVO und 46 Abs. 1 Unfallverhütungsvorschrift schreiben beim Rückwärtsfahren den Einsatz eines Einweisers vor, da ansonsten die Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer nicht ausgeschlossen ist. Da mit dem zur Verfügung stehenden Personal der zusätzliche Einsatz eines Beifahrers nicht möglich ist, wird in Sackgassen, in denen keine Wendemöglichkeit für Winterdienstfahrzeuge vorhanden ist, das Einfahren untersagt und es wird in diesen Straßen kein Winterdienst durchgeführt. Sollten Wendehämmer zugeparkt sein und die Situation ist für den jeweiligen Fahrer vorher erkennbar, wird diese Straße ebenfalls nicht winterdienstlich behandelt.
Hingegen dürfen Fahrzeuge des Straßenwinterdienstes nach § 35 Abs. 6 StVO auf allen Straßen und Straßenteilen und auf jeder Straßenseite in jeder Richtung zu allen Zeiten fahren und halten, soweit ihr Einsatz dies erfordert.
Die “Satzung über die Straßenreinigung und die Durchführung des Winterdienstes der Gemeinde Bannewitz" finden Sie auf unserer Homepage unter www.bannewitz.de. Wir bitten Sie, bei Fragen oder Hinweisen von direkten Anrufen im Bauhof abzusehen und sich direkt an unsere Verwaltung zu wenden.

Es ist in unser aller Interesse, aufeinander Rücksicht zu nehmen. Vielen Dank und kommen Sie gut durch den Winter!


Ihr Bürgermeister
Christoph Fröse





Alle Einträge der Kategorie(n):
Zuständiges Amt:

E-Mail senden.... Fachbereich 2
     Telefon: (035206)2040
     Fax: (035206)20450
     
Zuständige(r) Mitarbeiter:

E-Mail senden.... Frau Mühle
     Telefon: (035206)20444
     Fax: (035206)20435
     
E-Mail senden.... Frau Stiller
     Telefon: (035206)20423
     Fax: (035206)20435
     
E-Mail senden.... Herr Böhmert
     Telefon: (035206)20422
     Fax: (035206)20435
     
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Kategorie :