Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles aus der Gemeinde

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung

Lagerfeuer
Aus gegebenen Anlass informieren wir über die Genehmigung und Durchführung von Lagerfeuern im Gemeindegebiet.


Ein Lagerfeuer ist gern Begleiter eines gemütlichen Beisammenseins- egal ob als Brauchtumsfeuer bei Dorf- und Vereinsfesten wie Ostern, zur Sonnenwende, Weihnachten oder im kleinen privaten Rahmen im eigenen Hof und Garten.
Für das Abbrennen von offenen Feuern ist immer eine Genehmigung der Gemeindeverwaltung erforderlich. Keiner Genehmigung bedarf es beim Abbrennen in handelsüblichen Feuerschalen oder Feuerkörben.

Folgende Auflagen zum Abbrennen aller offenen Feuer im Freien gelten jedoch uneingeschränkt:

Brennstoffe
Ein Lagerfeuer dient nicht dazu sich alten Abfällen und Sperrmüll zu entledigen!
Für ein Feuer im Freien darf nur unbehandeltes, trockenes Holz als Brennmaterial verwendet werden.
Frisch geschlagenes Holz, benötigt gut durchgelüftet, eine lange Zeit bis es trocken ist.

Für gestrichenes, lackiertes oder mit Schutzmitteln behandeltes Holz, mit Teer oder Dachpappe verunreinigtes Abbruchholz sowie Sperrholz, Spanplatten, Holzpaletten, Faserplatten o.ä. besteht ein Brenn- und Kompostierverbot.
Gartenabfälle, wie Rasenschnitt und Laub sowie frischer Baum- und Strauchschnitt, dürfen grundsätzlich nicht verbrannt, sondern sollten kompostiert oder der Biotonne zugeführt werden.

Entsprechende Hinweise zur richtigen Abfallentsorgung finden Sie auf der Internetseite des ZAOE (Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal): https://www.zaoe.de/abfallberatung/abfall-abc/

Sicherheit
Die Größe des aufgeschichteten Holzhaufens ist den örtlichen Gegebenheiten anzupassen!
Das Feuer sollte so unterhalten werden, dass die Flamme klein und kontrollierbar bleibt.
Eine entsprechende Distanz zu umliegenden brennbaren Materialien, sowie Windrichtung, Windstärke und der damit verbundene Funkenflug sind zu beachten.
Ab Ausrufung der Waldbrandwarnstufe 2 oder der Windstärke 6 ist die Durchführung des Lagerfeuers verboten, auch wenn die Genehmigung durch die Gemeindeverwaltung bereits erteilt wurde.
Eine Information über die aktuelle Waldbrandstufe erhalten sie unter:
https://www.mais.de/php/sachsenforst.php

Ein Brennstoffhaufen sollte unmittelbar vor dem Anzünden neu aufgeschichtet werden. Dadurch wird die Verletzungsgefahr von Tieren ausgeschlossen, die sich ggf. den Holzhaufen als Lebensstätte ausgesucht haben.

Die Feuerstelle darf nicht verlassen werden, bevor Feuer und Glut vollständig erloschen sind. Der Verantwortliche hat während des Abbrennens geeignete Mittel zur Brandbekämpfung bereit zu halten (z. B. Wasser, Sand, Feuerlöscher).

Rücksichtnahme
Ein Lagerfeuer darf nur gelegentlich abgebrannt werden.
Bei starker Rauchentwicklung ist das Feuer sofort zu löschen.
Es empfiehlt sich, im Vorfeld die Nachbarschaft über das Lagerfeuer zu informieren.

Um unnötigen Einsätzen unserer Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sowie Beschwerden über ungenehmigte Lagerfeuer beim Ordnungsamt vorzubeugen, bitten wir um dringende Berücksichtigung der o.g. Informationen.

Ein Antrag auf Genehmigung für ein Lagerfeuer ist spätestens 5 Werktage vor dem Abbrenntermin schriftlich einzureichen. Ein entsprechendes Formular erhalten Sie in der Gemeindeverwaltung oder im Internet über www.bannewitz.de/Bürgerservice/Formulare. Es wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 15 Euro erhoben.
Die Gemeindeverwaltung behält sich entsprechende Kontrollen der Feuerstätten vor.
Bei nicht genehmigten Lagerfeuern sowie Verstößen gegen die Auflagen kann durch die Gemeinde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden.
Fachbereich 2
SG Straßen, Ordnung und Sicherheit






Weiterführende Informationen
im Portal oder Internet:

Alle Einträge der Kategorie(n):
Zuständiges Amt:

E-Mail senden.... Fachbereich 2
     Telefon: (035206)2040
     Fax: (035206)20450
     
Zuständige(r) Mitarbeiter:

E-Mail senden.... Frau Mühle
     Telefon: (035206)20444
     Fax: (035206)20435
     
Suche
 
 Stichwort :
  Verknüpfung: und oder    (Worte mit Komma trennen)
    Inhalt der Dokumente durchsuchen

 Datum : Kalender zur Auswahl des Datums öffnen  Datum nicht berücksichtigen
  Zeitspanne: 0 Tage 30 Tage 60 Tage 90 Tage

 Kategorie :