Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

13.05.2020

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 

35. Information des Bürgermeisters zum aktuellen Corona-Stand in der Gemeinde Bannewitz
Stand: 13. Mai 2020, 17:00 Uhr

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

wie Sie gestern sicher verfolgt haben, hat Sachsens Landesregierung eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Sie umfasst eine Reihe weiterer, z.T. bereits angekündigter, Lockerungen. Der Großteil davon tritt bereits am Freitag in Kraft. Die Regelungen zum Besuch von Kitas und Schulen gelten ab 18. Mai. Grundsätzlich wird an den allgemeinen Hygieneregeln, Kontaktbeschränkungen und Abstandsgeboten festgehalten. Die Lockerungen können daher nur im Einklang mit der Umsetzung der ebenfalls ab 15. Mai gültigen Allgemeinverfügung (aktuell noch nicht veröffentlicht) vollzogen werden.

Hier die wesentlichen Änderungen und Festlegungen der Corona-Schutz-Verordnung:
- Besuchsverbot von Krankenhäusern und Reha-Einrichtungen bleibt grundsätzlich bestehen, in Ausnahmefällen dürfen aber Angehörige in Alten- und Pflegeheimen besucht werden, Voraussetzung sind bestätigte Hygiene-Konzepte
- Einzelhandel: 800-Quadratmeter-Regelung gilt ab sofort nicht mehr, sondern ein Kunde pro 20 Quadratmeter Verkaufsfläche
- Gastro- und Beherbergungsbetriebe dürfen wieder öffnen; Checkliste gibt Regeln für Hygiene und Abstand vor
- In Restaurants muss zwischen Tischen 1,50 Meter Abstand sein; nur Mitglieder von maximal zwei Haushalten dürfen zusammen speisen; Beschäftigte müssen Mund-Nasenschutz tragen; Gäste dürfen nicht an der Bar sitzen; Buffets sind verboten
- Weitere Kultur- und Freizeiteinrichtungen können öffnen: Theater, Musiktheater, Kinos, Konzerthäuser, Konzertveranstaltungsorte, Opernhäusern, Tanzschulen, Fitness- und Sportstudios, Sportstätten ohne Publikum, Freibäder, Spielhallen, Freizeit- und Vergnügungsparks - sofern ein Hygienekonzept vorliegt
- Geschlossen bleiben Schwimmbäder, Saunen, Spezialmärkte, Volksfeste, Jahrmärkte, Diskotheken, Clubs, Reisebusreisen und Prostitutionsstätten
- Fachmessen sollen ab Juni wieder stattfinden dürfen
- Kontaktbeschränkungen: Zusätzlich zu den bisherigen Kontaktmöglichkeiten ist künftig auch der Kontakt mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes erlaubt. Neu sind auch Zusammenkünfte der eigenen Kinder im eigenen Wohnbereich mit bis zu drei weiteren Kindern aus der eigenen Klasse beziehungsweise der eigenen festen Kita-Gruppe zum Zweck gemeinsamen Lernens oder geteilter Betreuung.
- Die Landkreise und kreisfreien Städte ergreifen künftig Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens spätestens dann, wenn 50 bestätigte Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen auftreten.
Diese Corona-Schutz-Verordnung gilt bis 5. Juni 2020.

• Eingeschränkter Regelbetrieb in Kitas und Grundschulen ab 18. Mai 2020
Ab 18. Mai 2020 dürfen alle Kindertageseinrichtungen unter Einhaltung strenger hygienischer Maßnahmen wieder für alle Kinder öffnen. Gleichfalls findet der Unterricht an den Grundschulen wieder im Klassenverband statt.
Alle Erzieher und Lehrer in unseren Kitas und Grundschulen freuen sich auf „ihre“ Kinder. Ein herzliches Dankeschön geht an Sie, liebe Eltern, die in den letzten Wochen sehr viel Verständnis und Geduld für die ungewohnte Situation aufbringen mussten!
Nachfolgend teilen wir Ihnen alle aktuellen Informationen mit.

• Arbeitsweise der Gemeindeverwaltung Bannewitz
Das Coronavirus (SARS-CoV-2) hat sich nach einem anfänglichen Ausbruch in China in vielen Ländern verbreitet, darunter auch in Deutschland. Das Virus kann von Mensch zu Mensch durch Tröpfcheninfektion übertragen werden und eine Atemwegserkrankung auslösen (COVID-19). Die Krankheit kann insbesondere bei Risikogruppen einen schweren Verlauf nehmen. Um die Ausbreitung einzudämmen und zu verlangsamen, werden umfangreiche Maßnahmen getroffen. Dazu gehört, dass bis voraussichtlich 19.06.2020 das Rathaus sowie die Außenstelle Bürgerhaus nur eingeschränkt Publikumsverkehr zulässt.
Dazu wurden folgende Regeln festgelegt:
- Die Sprechzeiten des Rathauses bzw. des Bürgerhauses bleiben grundsätzlich unverändert. Da in den Wartebereichen des Rathauses bei hohem Besucheraufkommen der Mindestabstand von 1,50 Metern nicht eingehalten werden kann, ist es erforderlich, dass Sie telefonisch mit den entsprechenden Mitarbeitern einen Termin vereinbaren. Damit ein zügiger und reibungsloser Dienstbetrieb erfolgen kann, bitten wir Sie dringend, sich an diese Terminabsprachen zu halten. Anliegen von Bürgern, welche ohne Terminabsprachen vorstellig werden, können momentan nicht bearbeitet werden. Die Telefonnummern finden Sie unter:
https://www.bannewitz.de/bannewitz/content/10/20120807131529.asp,
die zentrale Telefonnummer des Rathauses lautet 035206/2040
- Besucherinnen und Besucher müssen beim Betreten von Verwaltungsgebäuden und während ihres Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Dazu eignen sich aus Stoff genähte Bedeckungen, aber auch Schals oder Tücher werden akzeptiert. Ausgenommen hiervon sind u. a. Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie Personen, die aufgrund medizinischer oder psychischer Beeinträchtigung oder einer Behinderung nicht in der Lage sind, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
- Es ist erforderlich ist, Ihre Kontaktdaten nach dem Besuch von Verwaltungsgebäuden zu speichern. Ziel ist es, dass im Falle einer bestätigten Corona-Infektion in der Verwaltung die Meldekette an das Gesundheitsamt zu allen möglichen Kontaktpersonen schnell und ohne großen Aufwand erfolgen kann, damit die entsprechenden Maßnahmen unverzüglich eingeleitet werden können
- Bitte suchen Sie Ämter und Einrichtungen vor allem dann nicht persönlich auf, wenn Sie Krankheitssymptome aufweisen oder wissentlich Kontakt mit einer auf das Coronavirus positiv getesteten Person hatten.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Ich wünsche uns allen, dass wir die neuen Lockerungen mit Freude nutzen können, aber auch umsichtig bleiben.

Ihr Bürgermeister
Christoph Fröse