Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

30.04.2020

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 

32. Information des Bürgermeisters zum aktuellen Corona-Stand in der Gemeinde Bannewitz
Stand: 30. April 2020, 15:00 Uhr

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

die Eilmeldungen hinsichtlich der nächsten Lockerungen überschlagen sich förmlich. Aber erst heute Nachmittag gibt es die Telefonkonferenz aller Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin. Am Abend wird die Landesregierung die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung beschließen und bekanntgeben. Diese soll dann am 4. Mai in Kraft treten. Bitte denken Sie daran, dass bis dahin noch alle Regelungen der Verordnung vom 17.04.2020 gelten.

• Situation in der Gemeinde
Es bleibt weiterhin bei drei Personen in häuslicher Quarantäne.

• Vorbereitungen zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes
In unseren beiden Grundschulen laufen die Vorbereitungen für die Rückkehr der 4. Klassen auf Hochtouren. Schul- und Hortleitungen sowie Schulträger haben gemeinsam auf Grundlage der Anforderungen einen individuellen Hygieneplan für jede Schule erarbeitet. Die Eltern wurden informiert. Für die Schüler wird manches ungewohnt sein, aber sie werden sich bestimmt schnell an die besonderen Bedingungen gewöhnen.
Auch die Oberschule ist für die nächsten Schüler bestens vorbereitet.
Für die Grundschule Possendorf öffnet ab Montag wieder die Mittagsversorgung im Speiseraum.

• Information über Corona-Hilfsprogramme bei der Landesdirektion Sachsen
Die Landesdirektion Sachsen (LDS) betreut zwei Unterstützungsprogramme, die sich aus den Regelungen des Infektionsschutzgesetzes ergeben:
- Erstattungen wegen Verdienstausfall auf Grund einer durch das Gesundheitsamt angeordneten häuslichen Quarantäne
- Entschädigung des Verdienstausfalls für Eltern, die ihre Kinder aufgrund von Schul- und Kita-Schließung selbst betreuen müssen.
Vertiefende Informationen sowie Antragsformulare sind auf der Homepage der LDS über die Infobox „Corona-Virus“ verfügbar: https://www.lds.sachsen.de/

• Pressemitteilung der Agentur für Arbeit zur aktuellen Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt
Die Agentur für Arbeit Pirna informiert heute in einer Pressemitteilung über die drastischen Auswirkungen der Corona-Krise: 027_2020_Arbeitsmarkt April 2020.pdf

• Pressemitteilung des Städte- und Gemeindetages vom 30.04.2020: Unverminderter Anstieg der Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen
Die Zahl der notbetreuten Kinder in Sachsens Kindertageseinrichtungen steigt kontinuierlich an. Nach Erhebungen des Sächsischen Städte- und Gemeindetages (SSG) stieg der Anteil der tatsächlich notbetreuten Kita-Kinder von 14,3 Prozent in der Vorwoche auf fast 19 Prozent am 29. April 2020.
Daneben vermelden einzelne Städte und Gemeinden eine auffallende Diskrepanz zwischen den Anmeldungen zur Notbetreuung und den tatsächlich betreuten Kindern. In einzelnen Einrichtungen wurden bis zu 50 Prozent der vor der Corona-Krise betreuten Kinder zur Notbetreuung angemeldet, jedoch vielfach nicht abgegeben.
„Die Notbetreuung verlangt von den Kommunen und Kita-Trägern einen hohen organisatorischen, personellen und räumlichen Aufwand. Wir brauchen ein Stufenmodell, das den Gleichklang zwischen den fortlaufend erweiterten Betreuungsansprüchen und den Kita-Kapazitäten herstellt. Beispielsweise werden wir die Zielgröße von fünf Kindern pro Gruppe erhöhen müssen, um mehr Betreuung ermöglichen zu können.“ sagte Mischa Woitscheck, Geschäftsführer des SSG.
Seit dem 20. April 2020 gelten erweiterte Anspruchsvoraussetzungen auf Notbetreuung. Unmittelbar vor den Spitzengesprächen zwischen staatlichen und kommunalen Vertretern am heutigen Tag zeichnet sich ab, dass für die Notbetreuung ab dem 20. April 2020 Elternbeiträge zu entrichten sein müssen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Monat Mai sowie ein schönes und gesundes Wochenende.

Ihr Bürgermeister
Christoph Fröse