Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

06.04.2020

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 

16. Information des Bürgermeisters zum aktuellen Corona-Stand in der Gemeinde Bannewitz

Stand: 6. April 2020, 15:00 Uhr


Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

zu Wochenbeginn bedanke ich mich auch diesmal für die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen in den letzten Tagen. Wir wissen alle, dass es sehr schwierig ist, vor allem bei diesem herrlichen Frühlingswetter. Ich bitte Sie aber trotzdem, auch und gerade in der Osterzeit um die Kontaktbegrenzungen.

• Situation in der Gemeinde
Wir haben im Gemeindegebiet nach wie vor acht infizierte Personen. Dazu kommen weitere 18, die sich in Quarantäne befinden. Diese Zahl hat sich in den letzten Tagen nicht verändert, allerdings haben wir fast jeden Tag Personen, die die Quarantäne verlassen dürfen, aber auch welche, die neu diese Zeit aufnehmen müssen

• Wochenendrückblick
Seitens unserer Ordnungskräfte wurden keine gravierenden Verstöße festgestellt. Lediglich die zahlreichen Parksünder an der Babisnauer Pappel sorgten für Arbeit.

• Notbetreuung
Die Notbetreuung der Kindereinrichtungen innerhalb unserer Gemeinde haben heute insgesamt 60 Kinder von Krippe bis Hort besucht. Letzte Woche waren es durchschnittlich 50 Kinder pro Tag. Die Erzieherinnen und Erzieher gestalten die Abläufe trotz der ungewohnten Bedingungen liebevoll und abwechslungsreich.

• Unser aktueller Fördertipp
Corona-Fördermittelfinder: Als eines der Ergebnisse des sogenannten „Hackathon“ der Bundesregierung vom 20. bis 22. März 2020 bietet die Website www.wir-bleiben-liqui.de eine übersichtliche und strukturierte Suche für passgenaue Förderprogramme resp. Maßnahmen sowie eine Unterstützung für die Antragstellung für Unternehmen aller Art an.
Sehr empfehlenswert: Angebote aller Förderbanken wie auch der KfW, Angebote von Bund oder Land sowie steuerliche Vorteile werden durch die Angabe u.a. des Bundeslandes oder der Unternehmensgröße passgenau selektiert.

• Kostenfreies Angebot zur Krisenkommunikation und Nachbarschaftshilfe
Der Deutsche Städtetag ist Kooperationspartner der Internetplattform www.nebenan.de.
Über dieses Netzwerk können Nachbarinnen und Nachbarn miteinander in Kontakt treten, um sich gegenseitig zu unterstützen und gemeinsame Aktionen zu planen. Darüber hinaus wurde eine kostenfreie Hotline 0800-866 55 44 ins Leben gerufen, um die Bedarfe vor allem von älteren, weniger internetaffinen Menschen aufzunehmen und Hilfe aus der Nachbarschaft zu ermöglichen. Die Gesuche werden in einem geschützten Netzwerk nur adressverifizierten Nachbarinnen und Nachbarn angezeigt, die wiederum Kontakt zu den Hilfesuchenden aufnehmen können.


Ich wünsche Ihnen einen guten Start in eine gesunde Woche!

Ihr Bürgermeister