Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

31.03.2020

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 

12. Information des Bürgermeisters zum aktuellen Corona-Stand in der Gemeinde Bannewitz
Stand: 31. März 2020, 17:00 Uhr


Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,
heute kann ich mit einer freudigen Nachricht beginnen: Am gestrigen Abend wurde erstmals in diesem Jahr Possi gesichtet! Wir hoffen, dass er nicht nur den Frühling, sondern auch hoffentlich wieder optimistischere Zeiten mitbringt, sich im renovierten Heim wohlfühlt und diesmal wieder bleiben wird. Natürlich werden wir auch darüber in unseren täglichen Informationen berichten.

• Situation in der Gemeinde
Leider gibt es bei uns einen weiteren, nunmehr 8. bestätigten Fall. Ich wünsche allen gute Besserung und hoffe, dass die ersten nun nach über zwei Wochen ihre Quarantäne geheilt verlassen können. Darüber hinaus befinden sich aktuell 21 Einwohner in häuslicher Quarantäne.

• Verlängerung der Allgemeinverfügung - Ausgangsbeschränkungen
Wie Sie vielleicht bereits gelesen oder gehört haben, hat die Landesregierung Sachsen am heutigen Tag eine neue Rechtsverordnung verabschiedet, die ab morgen die bisher geltende Allgemeinverfügung ergänzt und mehr Rechtssicherheit herstellen soll. Mit der neuen Verordnung werden die Ausgangsbeschränkungen bis zum 20. April verlängert. Die gesamte Verordnung finden Sie unter unseren heutigen Informationen.

• Steuererleichterungen beantragen
Unternehmen, die durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, können beim Finanzamt Pirna Steuererleichterungen beantragen. Möglich sind dabei zinslose Steuerstundungen, Anpassungen von Vorauszahlungen oder Vollstreckungsaufschübe, teilt die Behörde mit. Mit diesen Maßnahmen sollen die betroffenen Unternehmen in dieser schwierigen Zeit unterstützt werden.
Zur Vereinfachung des Verfahrens wird ein ausfüllbares Formular zur Verfügung gestellt. Zudem sind auf der Internetseite https://www.finanzamt.sachsen.de/pirna.html Antworten auf die wichtigsten Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie zusammengestellt.
Es gilt zu beachten, dass Steuerstundungen nur für bereits festgesetzte bzw. angemeldete Steuern gewährt werden können. Für künftige Steuerforderungen ist ein neuer Antrag zu stellen.
Bei Fragen können sich Unternehmen und Bürger an die zentrale kostenfreie Corona-Hotline unter 0800 / 100 0214 wenden. Diese ist von Montag bis Freitag zwischen 7 und 18 Uhr sowie am Wochenende von 12 bis 18 Uhr erreichbar.

• Beratungstelefon bei psychischer Belastung
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge,
das neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 verunsichert derzeit viele Menschen. Die Gefahr ist nicht sichtbar und trotzdem gefühlt jederzeit präsent. Dazu kommt der fast vollständige Stillstand im öffentlichen Leben mit Einschränkungen der Bewegungsfreiheit, Kontaktsperren und Isolation im häuslichen Bereich. Die Kinder können nicht zur Schule oder in die Kita, im Job ist die Perspektive oft unklar, dazu kommen existenzielle Sorgen. Die Belastung für viele Bürger und Familien ist oft groß und wird mit unterschiedlichem Erfolg von den Betroffenen gemeistert. Es kann durchaus passieren, dass Sie nicht zur Ruhe kommen, schlecht schlafen, gereizt sind, sich bedroht und ohnmächtig fühlen oder sich sehr einsam vorkommen. Das sind alles völlig normale Reaktionen auf die aktuell unnormale Lage! Wir lassen Sie in dieser Situation nicht allein und haben für Sie ein Beratungstelefon bei psychischer Belastung eingerichtet.
Sie erreichen dort speziell geschulte Mitarbeiter, mit welchen Sie über Ihre Probleme, Sorgen und Ängste sprechen können. Die Gespräche sind vertraulich und auf Wunsch anonym möglich.
Das Telefon ist Montag bis Freitag von 08.00 bis 20.00 Uhr geschaltet und für Sie zum Ortstarif erreichbar. Nehmen Sie uns in Anspruch! 03501/515–2388
Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge


Bitte halten Sie sich weiterhin, auch wenn es noch so schwierig ist, an die aktuellen Regelungen und bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister
Christoph Fröse