Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

30.03.2020

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 

11. Information des Bürgermeisters zum aktuellen Corona-Stand in der Gemeinde Bannewitz
Stand: 30. März 2020, 14:00 Uhr

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,
nun beginnt bereits die 3. Woche, in der wir Sie auch weiterhin mit aktuellen Nachrichten informieren möchten:

• Situation in der Gemeinde
Die Zahlen für unsere Gemeinde sind über das Wochenende stabil geblieben. Aktuell haben wir noch die 7 bestätigten Fälle sowie weitere 19 Personen in häuslicher Quarantäne.

• Kontrollen zum Vollzug der Allgemeinverfügung - Ausgangsbeschränkungen
Bei den Kontrollen am Wochenende konnten keine Verstöße festgestellt werden. Ein beliebtes Ausflugsziel war aber die Babisnauer Pappel, insbesondere für Dresdner. Wir haben heute die Zufahrt abgesperrt.

• Keine Genehmigung von Lagerfeuern
Für die Dauer der Allgemeinverfügung Ausgangsbeschränkungen werden durch unsere Verwaltung keine Lagerfeuer genehmigt. Wir bitten um Ihr Verständnis!

• Erweiterte Erreichbarkeit der Arbeitsagentur Pirna
Die Arbeitsagentur Pirna und das Jobcenter Sächsische Schweiz-Osterzgebirge erweitern die Zeiten, in denen sie telefonisch erreichbar sind. Beide Einrichtungen sind nun Montag bis Freital von 8 bis 18 Uhr erreichbar.
Agentur für Arbeit Pirna: 03501 791 555 (zum Ortstarif)
Jobcenter Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: 03501 791150 oder 03501 791669 (zum Ortstarif)
Die bundesweit einheitlichen Service-Rufnummern sind ebenfalls in dieser Zeit unter 0800 45555 00 (gebührenfrei) für Arbeitnehmer und unter 0800 45555 20 (gebührenfrei) für Arbeitgeber erreichbar.
eService-Angebot der Bundesagentur für Arbeit:
www.arbeitsagentur.de/eservices oder
www.jobcenter-digital.de

• Ab sofort Soforthilfe-Zuschuss Bund für kleine Unternehmen
Ab sofort können kleine Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen, einschließlich Unternehmen mit landwirtschaftlicher Urproduktion, Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe in Sachsen, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, den Soforthilfe-Zuschuss Bund online beantragen. Der Zuschuss kann wie folgt aussehen:
- bis 9.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 5 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente)
- bis 15.000 € Einmalzahlung für 3 Monate bei bis zu 10 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente)
Die Anträge können bei der Sächsischen Aufbaubank bis spätestens 31.05.2020 online direkt über das Förderportal der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank - (SAB) gestellt werden:
https://www.sab.sachsen.de/

Für Fragen steht die Hotline 0351 4910-1100 zur Verfügung. Aufgrund eines erhöhten Anrufaufkommens kann es zu längeren Wartezeiten kommen, ebenso kommt es teilweise zu Überlastungen des Servers.

Ich wünsche uns auch für die nächste Zeit viel Zuversicht und bleiben Sie vor allem gesund!

Ihr Bürgermeister
Christoph Fröse