Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Vorstellung der Ortsteile von Bannewitz

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 

Bannewitz

Ersterwähnung:
1311 als „Panewycz"

Einwohner: 4257
Ortswappen von Bannewitz
Boderitz

Ersterwähnung:
1350 als „Podebrese"
(Ort am Birkenhain)

Einwohnerzahl: 248


Ortswappen von Boderitz
Börnchen

Ersterwähnung:
1312 als „Burnnechin"

Einwohnerzahl: 251

Ortswappen von Börnchen
Cunnersdorf

Ersterwähnung:
1299 als „Cunratesdorf"
(Dorf eines Conrad)

Einwohnerzahl: 519
Ortswappen von Cunnersdorf
Gaustritz

Ersterwähnung:
1378 als „Gusterticz"
(Eidechsendorf)

Einwohner: 289
Ortswappen von Gaustritz
Golberode

Ersterwähnung:
1288 als „Holbrode",
1425 Gollebrode (Kahlbärte)

Einwohner: 214
Golberode
Goppeln

Ersterwähnung:
1286 als „Guppil"

Einwohner: 802

Ortswappen von Goppeln
Hänichen

Ersterwähnung:
1324 als „Henechin"
(zum Kleinen Hain)

Einwohner: 1220
Ortswappen von Hänichen
Possendorf

Ersterwähnung:
1286 als „Bosetendorf"

Einwohner: 1532
Ortswappen von Possendorf
Rippien

Ersterwähnung:
1295 als „Rypin"

Einwohner: 537
Ortswappen von Rippien
Welschhufe

Ersterwähnung:
1350 als „Welkuz"

Einwohner: 711
Ortswappen von Welschhufe
Wilmsdorf

Ersterwähnung:
1440 als „Wilmestorff“, „Wermesdorff“

Einwohner: 989
Siegelmarke von Wilmsdorf