Gemeinde Bannewitz
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Leben, Wohnen und Arbeiten in Bannewitz

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 

Verkehrsanbindung

Lage:

Die Gemeinde Bannewitz grenzt im Norden unmittelbar an die Landeshauptstadt Dresden an.
Direkt an den Verkehrsachsen B 170 und A 17 gelegen, verfügt sie über eine sehr gute Anbindung an die überörtliche Infrastruktur. Die Autobahnauffahrt "Südvorstadt" an der Ortsgrenze zu Dresden verbindet Bannewitz auf schnellem Weg mit der A 4 und dem östlichen Umland sowie dem Nachbarland Tschechien. Ein zweiter Autobahnanschluss steht über die S 191 im Ortsteil Goppeln zur Verfügung.

Die Verkehrsanbindung mit dem öffentlichen Personennahverkehr erfolgt durch mehrere RVD-Buslinien, nach Dresden und in Richtung Zinnwald oder nach Freital und Kreischa sowie durch die Dresdner Stadtlinie 75 von Dresden bis nach Goppeln. Das ermöglicht den Einwohnern dieser reizvollen Landschaft, innerhalb von wenigen Minuten ins Dresdner Stadtzentrum zu gelangen - und damit die Vorteile des Stadt- und Landlebens gut miteinander kombinieren zu können.

Familiennahe Infrastruktur:

Mit rund 11.000 Einwohnern weist Bannewitz eine gute Infrastruktur auf. Dazu gehören neun Kindertageseinrichtungen, zwei Grundschulen, einer Oberschule sowie zwei privaten Musikschulen. Weiterführende Schulen (Gymnasien, berufliche Schulzentren und weitere) befinden sich in den umliegenden Städten Freital, Dippoldiswalde und Dresden, die 5 bis 8 km entfernt liegen.

Hohe Lebensqualität:

Die Gemeinde Bannewitz liegt im Verdichtungsraum des Oberzentrums Dresden, jedoch zugleich landschaftlich reizvoll im Landkreis Sächsische Schweiz–Osterzgebirge und hat eine aktive Bürgerschaft mit einem regen Vereins- und gesellschaftlichen Leben.

Vereine und Gruppen sorgen mit einer Vielzahl von Möglichkeiten dafür, sich zu engagieren oder mit vielen Veranstaltungen für eine lebendige Gemeinde.